Cookie Consent by PrivacyPolicies.com Volksbank Reisebüro

NickoVision

Eine Flusskreuzfahrt mit den neuen Hygienestandards

Ein Reisebericht von Daniela Noto

Viele Fragen sich, kann man in der aktuellen Situation mit Corona denn überhaupt eine Flusskreuzfahrt machen?

Soll/will Mann/Frau das denn überhaupt?


Ich war ehrlich gesagt selbst etwas unsicher, aber kann euch nach 5 Tagen auf dem Rhein/der Mosel mit der nickoVision sagen : Definitiv JA ☺️


Die neuen HygiSonnenuntergangenemaßnahmen bei der Einschiffung sind schnell erledigt. Nach kurzen und unkomplizierten Gesundheitscheck mit Fragebogen ausfüllen, kontaktlos Fiebermessen und COVID-19 Schnelltest, kann das Abenteuer Flusskreuzfahrt schon losgehen.


Das Personal trägt Maske und Handschuhe und ist voller Tatendrang und sehr zuvorkommend!
Die Gäste selbst tragen die Maske nur, wenn sie sich innerhalb des Schiffes bewegen. Zum Beispiel von der Kabine ins Restaurant, oder vom Salon aufs Sonnendeck. Eigentlich genauso, wie man es von einem Restaurantbesuch zu Hause schon kennt . Sobald man sitzt, darf man die Maske natürlich abnehmen.

 

Die Schiffe werden nicht komplett ausgelastet. Somit kann man in den Restaurants die Abstände der Tische problemlos einhalten und auch auf dem Sonnendeck, sind die Liegen und Sitzmöglichkeiten in größeren Abständen angeordnet. Das bedeutet wesentlich mehr Privatsphäre, für mich persönlich eigentlich ein absoluter Mehrwert!

 

Aktuell gibt es keine Buffets, es wird alles am Tisch serviert. Beim Frühstück wird eine schöne Auswahl an Brötchen/Brot, Käse, Wurst, Fisch, Marmelade, Honig usw. direkt an den Tisch gebracht. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, sich verschieRestaurantdene Eierspeisen,Müsli, frisches Obst, Joghurt und verschiedene Säfte servieren zu lassen. Das Mittag- und Abendessen wird auch ganz bequeme „ á la carte “ eingenommen und ist durchaus sehr lecker und abwechslungsreich.

 

Außerdem sind die Ausflugsziele momentan noch nicht so überlaufen, für mich auch ein absoluter Pluspunkt.
In Rüdesheim konnten wir beispielsweise in aller Ruhe und ohne Geschiebe durch die berühmte Drosselgasse schlendern und auch in den anderen Städten ist es momentan noch angenehm ruhig. Man merkt aber, vor Ort freuen sich alle, dass wieder Touristen kommen. Überall trifft man auf freundliche Menschen, ob in den Cafés oder in den Museen.


Mein persönliches Fazit nach dieser wunderbaren Reise : Eine Flusskreuzfahrt ist aktuell auf jeden Fall eine wunderbare Art, um auf komfortable und sichere Art zu reisen, zu entschleunigen und trotzdem viel zu sehen!

 

Kommen Sie/kommt Ihr gerne zu uns ins Reisebüro, wir beraten Sie/euch gerne !

 

QTA Corona

Kontaktdaten:

Wilhelmstraße 3-7  76275 Ettlingen

(0 72 43) 94 74- 88 88

info@reisebuero-ettlingen.de

Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch, Freitag : 9:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag: 09:00-18:00 Uhr

Samstag: geschlossen